COVID-19

Trotz der aktuellen Entwicklung mit der schnellen Verbreitung des Corona-Virus finden bei uns aktuell noch Beurkundungen und Beratungen im bisherigen Umfang statt.

Zum Schutz unserer Kunden und auch zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bitten wir zu beachten:

Bitte verzichten Sie auf die Vereinbarung und Wahrnehmung eines Termins innerhalb einer 14-Tagesfrist, sofern Sie
• sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben;
• Kontakt mit Personen hatten, die positiv auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet wurden;
• Krankheitssymptome wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Halsschmerzen haben oder gehabt haben.

Wir behalten uns ausdrücklich vor, auch bereits vereinbarte Termine zu verschieben, wenn wir den Schutz unserer Mandanten und/oder Mitarbeiter*innen beeinträchtigt sehen. Bitte hinterlassen Sie bei der Vereinbarung von Terminen unbedingt Ihre Telefonnummer und/oder eMail-Adresse, damit wir Sie notfalls von etwaigen Verschiebungen informieren können.

Wir Danken für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.


Empfehlungen der Notarkammer

• Besprechungstermine werden nur noch telefonisch durchgeführt.

• Der Zutritt zur Geschäftsstelle wird nur noch nach Terminvereinbarung und nur noch in den Fällen gewährt, in denen eine persönliche Anwesenheit er-forderlich ist. Personen, bei denen der begründete Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus besteht oder die sich in den letzten 14 Tagen in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben, dürfen die Geschäftsstelle nicht betreten.

• Der Zutritt zur Geschäftsstelle wird nur den Beteiligten selbst und den nach dem Beurkundungsgesetz zwingend zu beteiligenden weiteren Personen (z.B. Dolmetschern, Zeugen) gewährt.

• Alle in der Geschäftsstelle befindlichen Personen halten möglichst durchgehend einen Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern ein.

• Auf das Händeschütteln wird generell verzichtet. Die Hände sollen regelmäßig gründlich mit Wasser und Seife gewaschen werden.


Willkommen auf der Homepage der Notarinnen

Helene Lehmann & Daniela Jäger in Tübingen 

Notariellen Rat und notarielle Vertragsgestaltungen können Sie auf vielen Gebieten bei uns, den Notarinnen Helene Lehmann und Daniela Jäger, in Anspruch nehmen. Als juristische Experten stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Hier stellen wir Ihnen besonders wichtige und typische Bereiche notarieller Amtstätigkeiten vor.

 

Notarielle Tätigkeitsfelder


Notariatsabwicklung der Notariate

Tübingen Ref. B3 (zuvor Notarin Daniela Jäger) und Ref. IV (zuvor Notarin Anita Junk), Tübingen-Derendingen Ref. B2 (zuvor Notarin Helene Lehmann) und Kirchentellinsfurt (zuvor Notarin Jutta Koch) 

Aufgrund der Notariatsreform und der Neuordnung des Grundbuchwesens, die zusammen die größte Reform in der Geschichte der baden-württembergischen Justiz bilden, werden die Bezirksnotariate in Baden-Württemberg zum Ablauf des 31.12.2017 geschlossen. 


Die gerichtlichen Aufgaben im Bereich Nachlass und Betreuung gehen auf die Amtsgerichte über. Die gesamte Grundbuchführung im Land-Badenwürttemerg wird auf die 13 grundbuchführenden Amtsgerichte übertragen. Die notarielle Tätigkeit wird künftig von den öffentlichen Notaren durchgeführt. 


Die bis zum Ende 2017 offenen notariellen Geschäfte der Notariate Tübingen (Ref. B3 und Ref. IV), Notariat Tübingen-Derendingen (Ref. B2) und Notariat Kirchentellinsfurt werden von uns, Notarinnen Helene Lehmann und Daniela Jäger, in unserer Notariatskanzlei im Rahmen der Notariatsabwicklung betreut.
 
Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen zu diesem Thema zur Verfügung.